Neues Hotend für den DeltaTower

 

Da ist letztens ein netter Päckchen aus den UK angekommen. Gleich mal vorsichtig das kleine Päckchen öffnen.

Zwei grüne Beutel, zwei PTFE Schläuche, ein Aufkleber und eine kleine Packung saure Gummibärchen waren enthalten. Was das wohl ist?

Meine beiden neuen Hotends für meinen 3D Drucker sind angekommen. In den kleinen grünen Päckchen ist jeweils das Material für einen E3D v6 Hotend.

Schnell mal einen zusammengeschraubt. Das ging recht schnell. Sind auch nur ein paar wenige Teile.

Heatbreaker, Düse und Temperatursensor waren die ersten Dinge, die ich zusammengeschraubt habe.

Im Gegensatz zum E3D v5 (und vorige Versionen) wird der Temperaturfühler nun durch eine Schraube samt Unterlegscheibe an Ort und Stelle gehalten. Zuvor musste man selbst für Halt sorgen (mit Kleber). Nun bestand nur noch das Problem, dass mein altes Hotnend in die Halterung geschraubt wurde. Das neue Hotend muss aber  gesteckt werden. Also muss noch eine neue Halterung konstruiert werden.

Nachdem die dann ausgedruckt war, konnte ich eines der beiden neuen Hotends montieren.

Die neu konstruierte Halterung ist noch nicht das NonPlusultra, aber es geht voran.

Das neue Hotend ist auf jedenfall um einiges kleiner als die vorige Version. Es ist nun auch ein 30 mm Lüfter statt eines 40 mm Lüfters verbaut. Das trägt zusätzlich zu dem verkleinerten Eindruck bei. Bisher druckt das neue Hotend roblemlos muter vor sich hin. Irgendwann will ich noch einen zweites Extrudergehäuse ausdrucken und die dann noch fehlenden Extruderteile kaufen. Dann kommt auch endlich das zweite Hotend zum Einsatz.

Groove Mount Daten auf ShapeDo.com

4 Kommentare

    1. Moin Claude,

      lange nicht „gesehen“. 😉

      Zwei Dinge haben mich am E3D v5 gestört:

      • der Temperatursensor konnte nur schlecht befestigt werden
      • der E3D v5 des Deltatowers hat ein Schraubgewinde (nicht Standard)

      Die Version 6 ist leichter und kürzer. Das bringt noch mal ein bisschen verfügbare Höhe, aber das ist beim Deltatower nicht entscheidend.

      Generell bin ich mit dem neuen Hotend zufrieden. Die Aufheizzeit ist kurz, das Druckergebnis ist gut (war es mit dem alten aber auch).
      Mir ist noch aufgefallen, dass der kleine 30 mm Lüfter sehr stark vibriert. Die Vibration geht bis in die Stäbe rein. Sobald beide Hotends laufen, kommt da ein einzelner 40 oder 50 mm Lüfter ran.

      1. Moin Marcus

        Ja leider, wenn die Mannharts das Forum nicht mehr Aufschalten. Im Mai hiess es noch, in ca. 3-4 Wochen aber die sind schon lange vorbei^^ Aber für etwas hab ich ja mein Forum, müssen wir halt da unser eigenes Deltatower Forum draus machen (http://forum.3d-tipp.ch) 🙂

        Ich hab an meinem ja noch das v4, da hatte ich nie ein Problem, dass der Temp. Sensor aus dem Loch gerutscht ist, ich hab den einfach mit einem Kabelbinder an den Kabeln der Heizpatrone befestigt und ins Loch gedrückt. Hält nun schon ein Jahr^^

        Das Schraubgewinde finde ich nicht mal so schlecht, gefällt mir jedenfalls besser wie der Groove Mount, der ist nicht genormt, jeder hat da etwas andere Toleranzen.Kann passen, muss es aber nicht 🙁

        Bin gespannt ob du beide Hotends gut nebeneinander bekommst, die vom Dual Delta sind ja Eckig gefräst, da brauchts weniger Platz.

        Gruss
        Claude

  1. Also die beiden Hotends passen nebeneinander. Es ist sogar noch ein mm Luft dazwischen. Die v6 sind schmaler als die Vorgänger.
    Jetzt brauche ich nur noch einen Extruder.

Kommentare sind geschlossen.