3D Druck für Jedermann

Die Werbung und ebenfalls eifrig auch die Presse versprechen, dass 3D Druck heute schon für Jeden da ist. Jeder Haushalt sollte einen 3D Drucker haben.
Doch ist es wirklich so einfach? Einfach mal einen hübschen Makerbot 2 kaufen und ins Wohnzimmer stellen. Noch ein paar Modelle von Thingiverse runterladen. Schon kann es losgehen!

Nö!

Auch wenn man sich einen fertig aufgebauten 3D Drucker kauft, muss man den Drucker wenigstens immer noch kalibrieren. Vom richtig gelagerten Filament mal abgesehen.

  • Drucker kalibrieren
  • zum Modell, Drucker und Einsatzzweck passendes Filament einlegen
  • individuelle Einstellungen zum zu druckenden Modell in der Software vornehmen
  • Warten
  • Das Ganze noch mal von vorne, da die ersten Versuche oftmals nicht so klappen, wie man es sich vorstellt
  • komplizierte Modelle oder falsch platzierte Modelle benötigen eine Menge Stützmaterial, was nach dem Druck mühevoll entfernt werden muss

Schon der erste Punkt kann sehr lange dauern. Von den anderen Punkten, inklusive der  Rückschlägen mal ganz abgesehen.

 

Kopflos
Ein leicht vermeidbarer Fehler.
Dem kleinen Roboter wurde der Kopf durch die absinkende heiße Düse weg geschmolzen. Ansonsten war der Druck gut.

 

Luftdruck

Es gab Aussetzer bei der Filamentversorgung, so dass zum Beispiel die Stütze unten Rechts nicht gedruckt wurde und somit die Hand in der Luft gedruckt wurde (Deshalb die hängenden Filamentstränge).
Oben hat sich das Filament auf der Rolle verhakt und es wurde nichts mehr gedruckt.
Luftikus

Was hier passiert ist, ist mir nicht ganz klar. Bis zur Hälfte war der Druck gut und dann kam nicht genug Filament nach.  Ich gebe dem Filament selber die Schuld. Bei der momentan hohen Luftfeuchtigkeit quillt das Filament und die Drucke werden unsauber.
Verstopfung

Bei diesem Modell war die Düse verstopft. Es wurde nur noch ganz fein gedruckt. An sich beeindruckend, dass das Modell trotzdem noch so gut geworden ist. Leider ist die Düse während des Drucks vollständig verstopft und der Druck konnte nicht beendet werden.

Mehr Bilder gibt es auf Flickr (hier klicken).