Ein Licht, das Dunkle zu vertreiben

Ich habe nun mal versucht, einen langen einwanigen Schlauch zu drucken. Die ersten Versuche ware noch nicht so gut. Aber mit der richtigen Kühlung ging es nachher sehr gut und auch schnell.

Die seitlichen Arme sind einwandig gedruckt worden

Statt der zuvor 3 LEDs sind nun 5 LEDs vorhanden, die nun (großteils) paarweise blinken.

Geschlossenes Gehäuse mit betriebsbereitem Innenleben.

Ob die seitlichen Arme den Hundealltag beim Gassigehen überleben, muss ich erst noch testen. Der flexible Schlauch, den ich vorher hatte, war nicht schlecht. Der Innendurchmesser war aber nur 4 mm und es passte somit keine LED hinein. Ich muss mir mal kleine 3 mm LEDs besorgen und testen, ob diese hell genug sind. Vielleicht müssen auch mal kleine SMD LEDs herhalten. Das Gehäuse soll nun mit einem Klettband am Geschirr befestigt werden. Das ist die flexibelste Lösung, die mir gerade einfällt.

Die aktuellen CAD Daten für das Gehäuse habe ich bei Shapedo hinterlegt.
http://community.shapedo.com/guin/flashlight_for_my_dogs

Hundeblinklicht

Nachts im Wald

[video_player type=“youtube“ width=“560″ height=“315″ align=“center“ margin_top=“0″ margin_bottom=“20″]aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vd2F0Y2g/dj04ZmJ6MV9YSk9uOCZmZWF0dXJlPXlvdXR1LmJl[/video_player]

Getagged mit: , , , ,