Ökologischer 3D Druck

Man nehme etwas Erde, mische dies mit ein paar Grassamen und drücke die Masse durch eine Düse. Schon hat man eine Art 3D Drucker, aus dessen Material nach einiger Zeit das Gras sprießt.

print green
print green

 

Diese Technik gepaart mit verschiedenen Träger- und Stützmaterialien lässt weitere Möglichkeiten offen. So könnte man mit PLA eine Trägerstruktur drucken, in die dann mit der Saaterde versetzt ist.

Quelle: 3dprintingindustry.com