Google Pixel C

Da mein Kindle Fire HDX hinüber ist, habe ich mir ein neues Table gegönnt. Erst sollte es das Samsung Galaxy Tab S2 sein, aber dann ist mir das Pixel C von Google untergekommen. Das Pixel fing als (günstiges) Laptop an. Erfolgreich war Google ja nun nicht gerade damit. Das Pixel C hingegen sieht vielversprechend aus. Ein Kollege hatte sich das Tablet bereits vor einiger Zeit bestellt, so dass ich es mir vorher auch mal angucken konnte.

Nun sind heute ein paar Pakete angekommen.

Enthalten war ein Pixel C, eine Tastatur und ein USB A auf USB C Kabel.

 

Die Tastatur wird mit Magneten an dem Pixel befestigt. Die Verbindung ist erstaunlich stabil. Auch lässt sich die Tastatur als Bildschirmschutz nutzen. Wenn die Tastatur so auf dem Bildschirm liegt und schützt, wird diese auch induktiv aufgeladen.

 

 

Die Tastatur ist schon ganz praktisch. Die Bildschirmtastatur ist halt nicht so bequem, wie eine richtige Tastatur.

Kindle Fire HDX

Mein Kindle Fire HDX 8.9 hat scheinbar den Geist aufgegeben 🙁

Der Bildschirm fror ein und dann hat sich das Gerät abgeschaltet. Beim erneuten Einschalten hat sich das Gerät nach dem Booten gleich wieder abgeschaltet; fast so, als wäre der Akku nicht mehr geladen. Jetzt ist es soweit, dass das Fire gar nicht mehr reagiert.

Ich hatte lange ein Ladegerät angeschlossen und als es sich abschaltete, war der Akku auch noch ausreichend geladen. Nach (nur) 2,5 Jahren ist es an der Zeit, ein neues Tables anzuschaffen. Das Samsung Galaxy Tab S2 kostet heute bei Amazon 369 Euro.

Kindle Fire HDX 8.9
R.I.P.