Neue 3D Drucker

Stratasys und 3D Systems haben einige kleinere und einige größere, siehe Makerbot, Unternehmen aufgekauft.

Für 2014 geben beide Unternehmen neue 3D Drucker für den Consumer und Prosumer Markt bekannt.

3D Systems erweitert seine Cube Reihe um 3 neue Modelle. Den Cube 3, CubePro und CubeJet. Die ersten beiden Drucker sind „normale“ FDM Drucker. Der CubeJet hingegen ist ein „Pulverschichtdrucker“, wie die Z-Printer von 3D Systems. Farbdruck ist hier auch möglich und das für um die 5000 US$. Einen Keramikdrucker CeraJet , sowie die Lebensmitteldrucker ChefJet  und ChefJet Pro sollen auch im Laufe des Jahres kommen.

Cube 3
Cube 3

Stratasys setzt im Consumerbereich voll auf die hinzugekaufte Marke Makerbot. Es werden nun weitere 3 Makerbot im neuen Design und unterschiedlichen Abmessungen angeboten. MakerBot Replicator Desktop, quasi ein Makerbot Raplicator 3. MakerBot Replicator Mini, eine kleine Version des Makerbots. MakerBot Replicator Z18, eine große Version des Makerbots. Nicht besonders aufregend. Aber das hat die Marke Makerbot zur Zeit nicht nötig. Immerhin sehen deren Gehäuse ganz nett aus.

Makerbot Serie
Makerbot Serie

Beide Anbieter scheinen mir auch bei den Consumer Geräten in Richtung Cardridges gehen zu wollen. D.h. man kann nicht mehr einfach so irgendwo Filamentrollen kaufen, sondern muss die vom Hersteller nehmen. Das könnte zu einer noch stärkeren Verteuerung des Druckmaterials führen als bisher.

 

Quelle: 3dprintingblog.wordpress.com

2 Kommentare

  1. Beide Firmen befinden sich seit 2 Jahren im Höhenflug an der Börse.
    3D Systems verzeichnet ein Wertsteigerung von über 700%. Es hat sich viel Geld angesammelt. 3D Systems hat insbesondere Xerox für 32 Mil.€ übernommen. Die Xerox Solid Ink Technologie (zuvor durch Übernahme von Druckerhersteller Tektronix Anfang 2000 für über 900 Mil.€ erworben) eignet sich nicht nur im Multicolor-Einsatz von Multijet verdüsten Wachstropfen, sondern auch in der Anwendung von Polymeren, wie in Multimaterial 3D Printern (z.B. Objet Connex).
    Für dieses und kommendes Jahr werden einige sehr interessante Printer auf den Markt kommen. Das wird sehr spannend.

  2. Ich glaube zwar nicht daran, dass bald in jedem Haushalt ein 3D Drucker stehen wird, wie es ab und an mal propagiert wird, aber der Anteil der Haushalte mit 3D Drucker wird steigen.
    Als kleiner Anwender bin ich ebenfalls gespannt, was in der nächsten Zeit für den Consumer und Hobbymarkt erscheinen wird.

Kommentare sind geschlossen.