Sprit sparen

Ich fahre an die 1000 km pro Woche, um zur Arbeit zu kommen. Da kommt dann einiges an Spritkosten zusammen. Sparsam fahren kann hier den ein oder anderen Euro sparen.

Hier mal ein Versuch wie niedrig ich den Verbrauch meines 14 Jahre alten Diesels bekomme.

Versuch 1

3,9 Liter auf 100 km

80 Autobahn, mit eingeschaltetem Licht und Klimaanlage.
Durchschnittsverbrauch: 3,9 Liter auf 100 km.
Durchschnittsgeschwindigkeit: 82 km/h.
Außentemperatur: 22 °C
Wetter: trocken, kein Wind

Versuch 2

3,6 Liter auf 100 km

Autobahn, ohne Licht und ohne Klimaanlage.
Durchschnittsverbrauch: 3,6 Liter auf 100 km.
Durchschnittsgeschwindigkeit: 83 km/h.
Außentemperatur: 22 °C
Wetter: trocken, kaum Wind

Versuch 3

5,4 Liter auf 100 km

Autobahn, ohne Licht und ohne Klimaanlage.
Durchschnittsverbrauch: 5,4 Liter auf 100 km.
Durchschnittsgeschwindigkeit: 100 km/h.
Außentemperatur: 21 °C
Wetter: einige Regenschauer, viel Seitenwind

 

Ausgeschaltetes Licht und ausgeschaltete Klimaanlage sparen ein kleines bischen. Allerdings möchte ich gerade ein der warmen Jahreszeit auf die Klimaanlage nicht verzichten. In Versuch 3 bin ich nicht besonders gleichmäßig gefahren. Beim Überholen habe ich stark beschleunigt (über 140 km/h), um die linke Spur auf der Autobahn frei zu machen und auf der rechten Spur bin ich auch manchmal nur 100 km/h gefahren. Ein gleichmäßigeres Fahren sollte den Verbauch senken. In den Versuchen 1 und 2 bin ich sehr gleichmäßig gefahren. Überholmanöver gab es hier nur wenige.

Getagged mit: , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Sprit sparen
  1. erkan sagt:

    Kauf dir einen Toyota Prius Hybrid.
    Verbrauch AB <4l Super Ø110Kmh
    und sparst an Steuer, da kein Diesel:)

    • Marcus Klütmann sagt:

      Ja, das hat mir ein Kollege auch schon gesagt. Der Hyundai Ioniq sieht auch nicht schlecht aus.
      Momentan warte ich noch auf den Opel Ampera-E. Dessen Reichweite ist dann groß genug für mich.